Der Europäische Rat hat sich am 27. März 2006 auf einen Vorschlag für einen einheitlichen europäischen Führerschein geeinigt.

Dabei konnte sich der Deutsche Segler-Verband zusammen mit anderen Sportorganisationen erfolgreich gegen den ursprünglichen Kommissionstext zu Fahrzeug-Anhänger-Kombinationen in Führerscheinklasse B durchsetzen. Dieser sah für Gespanne mit einer Last über 3500 kg eine neue Führerscheinprüfung vor, die frühestens mit 21 Jahren zu erwerben gewesen wäre. Das hätte alle Sportlerinnen und Sportler betroffen, die ihre Sportgeräte/Ausrüstung auf einem Anhänger transportieren müssen.

Der DSV konnte sogar erreichen, dass die derzeitigen Bestimmungen gelockert werden. Danach lässt die zukünftige Richtlinie Fahrzeug-Anhänger-Kombinationen bis zu 4250 kg zu – sofern der Fahrzeugtyp dies erlaubt. Im Hinblick auf die allgemeine Verkehrssicherheit ist zukünftig ab einem Gewicht von 3500 kg (bis 4250 kg) ein Training und/oder ein Test zu absolvieren.

Auf diese politische Einigung wird im Laufe des Jahres die Umsetzung folgen. Die neue Richtlinie tritt voraussichtlich Ende 2006 in Kraft.

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle : DSV